Fair Wear Foundation

Das bedeutet das Fair Wear Zertifikat

Die Fair Wear Foundation w├╝rde 1999 in den Niederlanden als Zusammenschluss von Wirtschaftsverb├Ąnden, Gewerkschaften und Nichtregierungsorganisationen gegr├╝ndet und ist heute in elf L├Ąndern in S├╝dosteuropa, S├╝dostasien und Afrika t├Ątig. Sie setzt sich f├╝r faire und sichere Arbeitsbedingungen bei der Textilproduktion ein. Dabei sollen die Arbeitsbedingungen kontinuierlich verbessert werden.

Dies ist zum Erwerb des Zertifikates erforderlich

    Folgende wesentliche Kriterien sind einzuhalten:
    • Freie Wahl des Arbeitsplatzes, keine Zwangsarbeit
    • Keine Diskriminierung
    • Keine Kinderarbeit
    • M├Âglichkeit zu Gr├╝ndung von bzw. Beitritt zu Gewerkschaften und Recht auf Vertragsverhandlungen
    • Bezahlung eines existenzsichernden Lohns. Dieser darf zudem nicht unter einem evtl.┬á gesetzlichen Mindestlohn liegen.
    • Angemessene Arbeitszeiten (max. 48 Stunden / Woche, ein freier Tag pro Woche)
    • Die Arbeitsbedingungen d├╝rfen die Gesundheit nicht gef├Ąhrden, weder physisch noch psychisch.
    • Rechtlich bindende Arbeitsvertr├Ąge, die alle wichtigen Punkte des Arbeitsverh├Ąltnisses regeln